Suche

4 T. Nordschwarzwald-Glemseck Tour 01./04.09.2022

Aktualisiert: 16. Sept.

Thomas K. 07.09.2022: Ja, dann gebe ich heute als Webmaster mal den Rahmen zu unserer Tourbeschreibung vor und setzte hier Mal unsere Bildersammlung rein...


Vielleicht wird diese noch um kurze Eindrücke der Beteiligten erweitert, die ich dann sehr gerne hier, Schritt für Schritt ergänze.


Und so mache ich gerne den Anfang.

Aus Tour-Organisatorischer Sicht war es eine Freude dieses Vier-Tage-Tour zusammen mit meinem Road Captain Kollegen Klaus R. vorzubereiten und auch täglich neu aufgeteilt, abwechselnd vorausfahrend gestalten zu dürfen. Ganz herzlichen Dank Klaus dafür.

Insbesondere für die ganzen Haufen an Ideen, die Du hier eingebracht hast. Von der eigentlichen Idee Glemseck-101-Show, den drei Motorradtreffpunkten die wir angefahren haben, bis zum Empfehlung der Stadt Bühl nicht nur einen kulinarischen Besuch abzustatten.

Herzlichen Dank auch an meine Frau Gitta für die Hotel-Organisation in Schönmünzach.

Wenn man die Organisation einer solchen Veranstaltung so toll aufteilen kann sind solche Mehrtagestouren auch für die Organisatoren eine entspannte Sache.


Thomas S.:

In Anbetracht der von „Schotterkönig“ RC Thomas gerne eingebauten Rüttelpisten, hat es sich gezeigt, vor Fahrtantritt, das korrekte Einrasten von Navigeräten in die Halterung vor Fahrtantritt zu überprüfen, da sich Selbiges anderenfalls spontan während der Fahrt vom Kraftrad trennt und einen außerplanmäßigen Stopp zur Folge haben kann…. 😝


Andreas H.:

Vielen Dank an alle Mitfahrenden und den Road Captains, dass ich einen Tag mit fahren durfte. Es war wie immer sehr schön und fahrerisch ein Traum.

Viele nette Gespräche an den unterschiedlichsten Pausen.


Klaus R.:

Für mich war die Tour einfach nur gut und die Strecken - Auswahl absolut Top. Besonders hat mir gefallen daß die Gruppe gut harmoniert hat.


Unsere stets gut gelaunte Gruppe am zweiten Treffpunkt in Pfullendorf.



Unsere Tour für Strecken-Interessierte.

Die GPX-Daten dazu finden unsere Mitglieder-in unserem OneDrive-Cloud-Ordner.



Nomen est omen. Ist der Namen ein Vorzeichen zur Tour??? Oder warum fährt Thomas da so nah auf, nur für dieses Bild?


Nein dieses Mal nicht. Kein Krümelchen von einem Feldweg... Obgleich, es hätte da noch so einen klitzekleinen weiteren Pass gegeben, wäre da nicht am Samstag die Flucht vor einem Gewitter angesagt gewesen ;-).


Im Schwarzwald kreuz und quer und hin und zurück über die Schwäbische Alb.



Bilder des tollen Glemseck-101-Treffens,

voll herrlich, beglückend, skuriler Bikes und Menschen. Unglaublich was da Tolles zu sehen ist. Und total anregend mal eine solche Veranstaltung zu besuchen bei der nicht immer nur ausshließlich unsere Lieblingsmarke gefeiert wird. Frei nach dem Motto: Auch andere Schrauber schrauben an schönen Schrauben herum... Ein Schelm, wer böses dabei denkt.


Dass es dabei sehr kurz aber äußerst heftig gewitterte machte uns dabei gar nichts aus. Wir konnten nicht nur unser Pulver trocken halten. Auch die Flucht vor weiteren Unwettern gelang. Wenn auch unser der Verwendung, einer sonst sicher verschmähter Autobahn.


Die Überraschung der Tour :-) Andreas H. reitet am Sonntag wirklich sehr früh in Vogt los und erscheint am Morgen der Abfahrt plötzlich um 9:00 Uhr zum Frühstück im Hotel. :-) Herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen, brandneuen Maschine Andreas! Möge Dir die Maschine ganz viel Freunde machen und viel Glück bringen.


Etwas Tour-Statistik: Gesamt-Fahrstrecke an vier Tagen, sehr moderate 907km. Anfahrtstag 240km, Rundtour Nordschwarzwald 219km, Glemseck 101: 182km. Rückfahrt: 266km.

Die Teilnehmer waren Andrea F., Jürgen F., Norbert K., Andreas K., Andreas H. (zw), Gitta S. Thomas S., Klaus R., und Thomas K.


Folgenden 10 Pässe wurden genossen:

Priorberg 600m, Maßholderpass 630m, Ruhestein 915m, Allerheiligensteig 710m,

Sohlbergpass 665m, Schönbüchpass 635m, Käppele 540m, Nachtigall 382m

Rote Lache 690m und Zur Absetze 830m.

90 Ansichten0 Kommentare