top of page
Suche

Picknick-Tour mit dem Wild South-Chapter 08.05.22

Aktualisiert: 23. Mai 2022

Dieter J.: Das Alpen Chapter ist in der glücklichen Lage, viele Road Captains in ihren Reihen zu haben,die alle darauf warten, Ihr Können unter Beweis zu stellen.

So hatte unser neuer RC Klaus Rebholz zu einer Fahrt über die Alb und das obere Donautal

geladen. Start war Aulendorf mit 11 Maschinen, incl einem Gast, der uns kennen lernen wollte.

Gutes Fahrtenwetter, nicht zu warm, aber kein Regen, obwohl der Himmel immer ein wenig

dunkel aussah. Auf kleinen Straßen durch blühende, äußerst gut duftende Rapsfelder und

gelben Löwenzahnwiesen fuhren wir über die eigentlich raue Alb.

Man muss die Gegend schon sehr gut kennen, sonst verfährt man sich in den vielen kleinen

Dörfern.



Die Reise war überschrieben mit Picknick Ausflug ins Unbekannte. Ziel war ein Wanderparkplatz, irgendwo im Wald. RC Klaus hatte seinen Sohn samt Freunden von den Ennetacher Pfadfindern an eben diesen Ort zur Vorbereitung der Grillstation beordert. So waren die Burschen schon einen Tag früher angereist, hatten den großen Grill aufgebaut, für Feuerholz gesorgt, die Bänke gerichtet und auch die Parkstraße für die Harleys halbseitig zur Sperrung vorbereitet.

Zum Essen und Trinken gab es mehr als genug und wir vertragen konnten.

Bratwürste rot und weiß, Lammfleisch, Kartoffelsalat, Käse mit Brot ohne Ende, Obst,

Gemüse, Schokolade und eben alles, um echte Harleyfahrer zufrieden zu stellen.

Klaus hatte noch Harley Freunde aus Nagold/Schwarzwald vom anderen südlichen UFC23 Chapter, dem "Wild South Germany e.V." eingeladen, Stilvoll brachten Sie unserer Präsidentin Gitta dann auch Ihre Chaptertasse mit, als zukünfiges Zeichen gemeinsamer Werte und hoffentlich noch vieler gemeinsamer Unternehmungen.


Das war die wunderbare Tagesstrecke über 253km plus An- und Heimfahrt


Es war ein tolles, großartiges Picknick. So war es denn nicht verwunderlich, dass die mehr als satten Mitglieder den Wunsch hatten, so ein Fest mit Ausfahrt gleich fest in das jährliche

Touren-Programm aufzunehmen.

Zufrieden gesättigt ging es dann mit der vergrößerten Gruppe auf die große Runde durch die Stammlande der Hohenzollern und schließlich über Sigmaringen wieder Richtung Heimat.


Ganz großes Lob an den neuen RC Klaus. Er führte die große Gruppe mit viel Umsicht

und Geschick. Seine Jungfernfahrt als RC ist voll gelungen.

Das Alpen Chapter kann sich freuen, solche engagierten Mitglieder zu haben.


Vielen Dank Klaus, den Ennetacher Pfadfindern und Uwe vom Wild South Chapter für die tolle Überraschung und den herrlichen Tour-Tag


Teilnehmer der Tour waren 17 Personen auf 13 Mopeds. Vom Wild South Chapter waren dabei: Margot & Uwe, Sandro mit Freundin. Von den "Älplern" waren es Margret & Klaus, Dieter J., Dietmar N. Franz, Manne B., Gitta & Thomas, Norbert, Petra & Dieter, Uschi & Thomas


Die Bildersammlung des ganzen Tages


189 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page