top of page
Suche

Saisonabschlusstour 08.10.2023

Aktualisiert: 19. Okt. 2023

Gitta u. Thomas: 2023-10-17: Zu einer Langschläfer-freundlichen Uhrzeit, um 10:30 Uhr starteten wir in Amtzell. Und sofort ging es kleinste 6 Tonnen-Sträßlein kreuz und quer durch unsere herrliche Gegend.


Der Anteil dieser Straßen war an diesem Tag mit 50% schon recht hoch. Und gerade das sollte den Reiz dieses Tages ausmachen. Geschwindigkeit ist völlig sekundär. In toller Landschaft achtsam fahren war der Plan. Siebzehn Maschinen in sehr moderater Geschwindigkeit bildeten so eine eindrucksvolle Kulisse und schon bei der ersten Hofdurchquerung winkten uns Kinder begeistert zu.

Auf der 2to Immenbrücke bei Hergensweiler (2to, Holzbrücklein, siehe Foto) fuhren wir schonend mit ordentlichem Abstand. Spontan eingebaute Baustellenumleitungen ließen uns mit nur 20 Minuten Verspätung im schönen Haus Tanne in Eisenbach einfahren. Der guten und sehr flotten Küche war es zu verdanken, dass niemand lange auf sein Essen warten musste. Den Kuchen als Nachtisch gleich hinterher, da ja nachmittags eigentlich auf den sonst schon obligatorischen Konditoreibesuch verzichtet werden sollte.



Das Wetter trübte etwas ein. Kurz nach dem Start zur Nachmittagsrunde vielen doch tatsächlich drei Regentropfen. Da wir aber bestes Oktoberwetter bestellt hatten, wurden diese sofort ignoriert. Dem Wetter wurde mit einer Schleife ein Schnippchen geschlagen, und so ging es flott wieder Richtung Silberstreif-Leutkirch. Dort ging gleich drei Fahrern bei Hinznang „ein Lichtlein auf“. Nicht schlimm, schließlich waren alle noch sehr moderat unterwegs.


Kurz bevor Alex seinen allerletzten Liter Benzin anbrechen musste, haben es Andrea und Albrecht doch durch elegantes Zaubern geschafft, uns trotz unserer schwer versteckten „Hänsel- und Gretel-Route“ unterwegs zu finden und zur Gruppe dazu zu stoßen.

Thomas schlug danach noch weitere Hasenhaken und wich verschiedenen Baustellen auf Fizinalsträßchen mit nun gewohnter Breite aus.



Beim zweiten kurzen Fotostopp, beim ehemaligen Erdölbohrfeld Möchsrot bei Rot-an-der-Rot, kam dann sogar die Sonne wieder durch den zuvor bedeckten Himmel. Die Temperaturen stiegen bis auf fast 20°, und so wurde die Route wieder dem Plan-A angenähert. Unsere Langstreckenhelden Irmi und Helmut, welche an diesem Tag eine Gesamtfahrleistung von 550km hinter sich brachten sei ein besonders Lob ausgesprochen, 220km Tour mit 330km An- und Rückfahrt. Unser neuer Rekord!


Das Ziel der heutigen Tour, das Sennerstüble Käserei Vogler in Gospoldshofen, wurde zwar erst zur frühherbstlichen Stunde kurz nach siebzehn Uhr erreicht, dennoch waren wir noch 14 Personen, die dort noch auf Kaffee und selbstgemachten Kuchen einkehrten. Der über uns staunende Wirt -selbst seit vielen Jahren Harley-Fahrer- verkaufte uns dann nicht nur seinen köstlichen Käse, er war auch sichtlich von uns und unserem Internetauftritt begeistert. Denn er googelte, gleich mal, nachdem was sich unter dem Begriff Alpen-Chapter so alles im Netz finden ließ.



Die ganze Tour, blieb wie versprochen, ohne Schotter. Durch bestes Wetter in den Tagen zuvor blieb die Gruppe auch vom gefürchteten „Bauernglatteis“, feuchtem Lehm auf der Straße nach abgeernteten Maisfeldern, verschont. Sogar das besagte Holzbrücklein war völlig trocken und unproblematisch befahrbar.


Und so hoffen wir, dass alle ihre Freude an diesem Tag hatten. Mit dieser Vorstellung und dem tiefen Wunsch, nächstes Jahr wieder mit dabei sein zu können, stellte sich auch bei mir neben dem Schmerz des Verzichts auch schon wieder die Vorfreude ein auf das, was wir 2024 noch alles unternehmen werden.


Herzlichen Dank an unsere Helfer, Fotografen und Videofilmer des Tages, Cindy, Petra und Alex! Und eine besondere Auszeichnung für Albrecht, schaffte er es doch am Nachmittag der Gruppe hinterherfahrend diese trotz verwinkelter kleiner Straßen intuitiv zu finden und damit den Anschluss zu finden.


Mit herzlichen Grüßen

Gitta & Thomas



Und da ging es hin:


Mit dabei waren:

22 Personen, 17 Maschinen. Albrecht M., Alex O., Andrea M., Andrea F., Axel W., Bernd B., Cindy O., Daniel B., Dieter J., Dietmar N., Helmut M., Irmi M., Joachim P., Jürgen F., Michael E., Norbert K., Petra H., Ralph S., Thomas S., Ursel P., Gitta S. und Thomas K.,


Tour-Statistik: Tourlänge 221km, vormittags 93km, nachmittags 143km, Durchschnittsgeschwindigkeit in Fahrt 43km/h

Hinweis: Für Interessierte welche den Tourverlauf genauer nachvollziehen wollen gibt es den Streckenverlauf in unserem OneDrive-Cloud-Datenspeicher "AlpenChapterMitglieder". Dort sind, im Unterordner zur Tour, die gefahrenen GPS-Tracks und eine Wegpunkte-Datei downloadbar.





132 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page