top of page
Suche

Sonntagstour Bregenzerwald mit RC Dietmar 27.08.23

Michael M., 2023-09-12: Am Sonntag fand die offizielle Ausfahrt in den Bregenzerwald statt. Diese war ursprünglich schon früher geplant, aber Regen hat eine Verschiebung erfordert.


Evtl. dadurch haben sich zu diesem Bregenzer Wald Schmankerl wenig angemeldet. Besseres Wetter gibt es wirklich nicht… aber egal wir hatten einen tollen Tag mit unserem „privat“ Road Captain Dietmar.

Treffpunkt Amtzell dann wird der erste bayrische Pass –Rohrach , hinter einer Kolonne PKW´s erschlichen. Dann weiter nach Scheidegg - Sulzberg (leider konnten wir an dem Bier- und Blasmusikfest auf dem großen Parkplatz nicht teilnehmen).



Weiter Richtung Bregenzerwald, über Egg-Schwarzenberg-Bizau. Alles auf schönen Nebenstraßen und immer den Duft von frisch getrocknetem Gras in der Nase (naja ab und zu rieche ich das verbrannte Öl aus dem Tuning Motor unseres Captains)


In Bizau die kleine Serpentine hoch zu der uns bereits angekündigten Gaststätte Kanisfluh in Schnepfau. Pünktlich zum Mittagssnack beziehen wir Stellung zu Eis, Salat und Co. Im Berghaus Kanisfluh. Eine herrliche Aussicht, flotter Kellner und Benzingespräche an jeder Ecke… wir sind nicht allein… full house.


Weiterfahrt nach Au und rauf auf das Faschinajoch… dann wieder runter ins große Walsertal.



Kleiner Tankstellenkaffee…in Thüringerberg… danach geht’s weiter auf einer kleinen Nebenstraße entlang dem Dünserberg... über Übersaxen nach Rankweil...



In Rankweil verschnupfen wir noch schnell das Furkajoch... welch ein Genuss.

An der Passstadion legen wir eine kleine Pause ein, die kühlen Getränke tun sehr gut.



Wie immer ist der Ausblick auf dem Furkajoch grandios, aber Achtung auf dieser Strecke lauern tiefer gelegte Sportwagen ausgerüstet mit Kameras und Blaulicht, 2 Mopedfahrer hat es leider erwischt…



... Leider ist es schon 16:30 und wir müssen die Heimfahrt antreten.


Wir danken dem Dietmar ganz besonders für dieses tolle Sonntagsevent. Immer stets besorgt ob es meiner Petra nicht doch zu viel sei, aber die neue Sitzbank (eher Sofabank) hat fast alles weggebügelt. Die 300 km sind eigentlich einfach so auf den Tacho geflogen, alles easy und relaxt. Die netten kleinen Pausen, auch an Tankstellen gefielen uns gut.


Rundum Note 1 !"


Vielen Dank Dietmar !

Michael und Petra M.


Mit dabei waren:

Petra M., Michael M. und Dietmar N.





111 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page