Suche

Sonntagstour Iller Günz 08.08.2021

Aktualisiert: 17. Jan.

Gitta S.: Auf einer sehr wenig befahrenen Route führte uns Thomas auf der Sonntagstour in das Gebiet zwischen den Flüssen Iller und Günz...



Gestartet an der Tankstelle in Diepoldshofen ging es zuerst auf kleinsten Sträßlein an Leutkirch und Memmingen vorbei. Dank zweier Umleitungen und damit verbundenem noch-mehr-zickzack-cruisen als geplant, kamen wir doch mit ein paar Minuten Verspätung am zweiten Treffpunkt in Kellmünz an. Von da an ging es in der Gruppe mit zehn Mopeds und 14 Personen in nördliche Richtung. Um den Autenrieder Brauereigasthof, den wir auch schon mal besuchten, fuhren wir dieses Mal herum, es war einfach noch zu früh für die Einkehrkurve. Einige Hakenschläge später – bei Thomas darf man sich nie darauf verlassen, dass er einfach einem Straßenverlauf „nur so folgt“- trafen die berittenen Edeldamen – und Herren dann in Edelstetten ein. Der Bischof -will sagen der Landgsthof Bischof- erwies uns die Ehre des genüsslichen Einlass.

Wir speisten bei schönem Wetter an langer Tafel und vergaßen beinahe etwas die Zeit. Wieder auf die Eisenrösser geschwungen, hat uns ein typisches, wieder mal das Illertal heraufziehendes Gewitter unsere restliche Tourenplanung, platsch, über den Haufen geworfen. Thomas schaltete in den Wetterfluchtmodus um, und führte uns auf schnellen Straßen derart aus den Wolken und darum herum, dass wir alle keine Regensachen anziehen mussten. Ein paar Spritzerchen als Motivation zum-nächsten-Mopedputzen war das einzige was wir abbekamen.

Und so waren wir dann wunderbar in der Zeit und zufrieden, nach ca. 280km am Ende der Tour angekommen. Und ja, noch nebenbei, wir wissen nicht wie, aber zwischen zwei Regenwolken exakt hindurch, fanden wir sogar noch die Zeit für einen trockenen Kaffee & Kuchen auf einer netten Seeterrasse im Günztal.


Mit Freude dabei waren diesmal: Manne und Katharina, Michael M., Kai, Jürgen, Andrea, Ralph, Michael E. und Nicole, Petra, Dieter, Dietmar, Gitta und Thomas.



“Was wäre eine gute Tour ohne gute Einkehr? Nur eine abgefahrene Strecke. Nicht mit uns. Und so genossen wir die feine Landküche des Gasthauses Bischof in Edelstetten. Jederzeit voll zu empfehlen - lecker, lecker, lecker”

46 Ansichten0 Kommentare