top of page
Suche

UFC23-President-Meeting Tonenburg 05.11.2022

Gitta S. 12.11.2022: Noch liegt der räumliche Schwerpunkt unserer Dachorganisation UFC23 ziemlich weit im Norden der Republik. Dementsprechend lag der Ort des diesjährigen Treffens, aller UFC23-Chapter-Presidenten und Vize-Presidenten, nebst deren Partner, mitten im Weserbergland auf der schönen Tonenburg im Weserbergland „ziemlich in der Mitte“. Für die Allermeisten jedenfalls.

Für Thomas und mich waren dies dann knapp 650km Anfahrtstrecke in den Norden. Dieter, den der Virus zum zweiten Mal gebissen hatte, musste leider kurzfristig absagen. So machten wir uns zunächst auf den Weg nach Göttingen, wo wir Joe Fink, den President des „Nature Park Chapter“ aus Schramberg/Schwarzwald, von Berlin kommend am Bahnhof abholten.

Für uns drei war die Teilnahme am UFC23-President-Meeting eine Premiere. Während wir als neues Chapter aus 2021, im Kreis begrüßt wurden, ging es bei Joe darum, sich mit seinem Chapter um die Aufnahme in die UFC23 Gemeinschaft zu bewerben.


Glücklicherweise haben wir daran gedacht unser UFC23-Chapter-Banner mitzubringen. Nach dem sofortigen Willkommensanstoßen wurde unser Banner direkt zu den anderen Bannern in der großen Veranstaltungsscheuer der Burg dekoriert.

Von den aktuell 27 UFC-Chaptern waren 22 Chapter angereist. Mit dabei, zu Anfang noch als Gast, wie geschrieben Joe Fink vom NPC und Dennis Gustaffson, vom Nova Chapter Schweden als kurz nach uns hinzugekommenen neuen „Friends of“-Chapter.

Das ortsansässige, die Veranstaltung ausrichtende, Free Teuto Chapter (ganz oben in Nordrhein-Westfalen, nämlich Ost-Westfalen-Lippe) kümmerte sich von Anfang an, ganz klasse um das Wohlergehen aller Gäste. Herzlichen Dank Dir Peter und Deinem ganzen Helferteam.

Die Location „Tonenburg“ ist eine weitbekannte Location für das an jedem Wochenende in der Motorradsaison stattfindende Motorradtreffen. Im Ackerhaus ist alles auf kultige Feste eingestellt. Keine Frage, vom Start weg war die Stimmung bestens. Wir kamen als Fremde und waren schon nach dem ersten Glas in den Freundeskreis ganz herzlich aufgenommen.

Genau mit diesem Wunsch sind wir dort hin gefahren unseren Wirkungskreis zu vergrößern und viele tolle Bekanntschaften zu machen mit denen sich in den kommenden Jahren auch zusammen etwas unternehmen lässt. Um es gleich vorweg zu sagen. Unser Wunsch, war ein voller Erfolg, von Anfang an.

Sofort wurden wir von Dennis und Johanna nach Schweden zur großen Mitsommerparty 2024 eingeladen. Auch eröffneten sich weitere Möglichkeiten für eine Teilnahme in gemeinsamer Anreise zur 120 Jahrfeier nach Budapest.

Unsere Visitenkarten gaben wir duzendfach her, das kam toll an. So gut, dass Thomas schon bald für zwei andere Chapter an Entwürfen für deren Visitenkarten arbeiten darf.

Die Party am ersten Tag ging recht lange, auf den schmalen Burgentreppen ins Zimmer zu finden war für den einen oder anderen eine kleine Herausforderung.





Am Samstag-Morgen wurde es dann ernst mit unserem Presidenten-Meeting. Ich durfte allen Presi-Kollegen (und einer Kollegin 😊) unser Alpen Chapter vorstellen.

Das Nature Park Chapter aus dem Schwarzwald aufzunehmen war eine einstimmige Sache.

Erstmals werden zwei Chapter, welche nicht direktes Mitglied werden können (weil nicht in Deutschland beheimatet, bzw. das andere keinen demokratisch gewählter Vorstand hat) als „Friends of UFC23“ aufgenommen.

Dies sind das Nova Chapter Schweden und eine Gruppe, welche sich „Free HOG Rider“ nennt.

Das 10 jahrige Jubiläum unseres UFC23 wird 2024 in Bad Breisig/Rheinland-Pfalz gefeiert werden. Man rechnet schon heute mit ca. 500 Teilnehmern. Wir werden da auf jeden Fall mit dabei sein.

Eine stolze Zahl. Zur Zeit gehören insgesamt 30 Chapter einschließlich der beiden „Friends of“-Chapter mit ca. 600 Mitgliedern dem UFC23 an. Und jetzt mit unserem Alpen Chapter und dem Nature-Park-Chapter sind zwei Gruppen dazu gekommen, welche den UFC23-Schwerpunkt ein Stückchen mehr Richtung Süden verschieben.


Straff durchgezogen, waren wir mit diesen und anderen Punkten schon nach einer Stunde durch. Nach dem Gruppenfoto im Burghof brachte uns dann ein Bus in das größte Oldtimer-Museum in Europa, den „PS-Speicher“ ins eine Stunde entfernte Einbeck. Dort wurde ausgiebig geguckt und ordentlich Spass gehabt. Und weil man sich denken konnte, dass man während der Busfahrt schon von einem kleinen Snack träumen könnte hat das Free Teuto-Chapter gleich mal eine Wurst-Grillstation am Museum aufgebaut. Derart wunderbar versorgt, konnte es losgehen dieses ganz tolle und phantastisch, moderne Haus ausgiebig zu bewundern. Selbstverständlich wurde noch für einen tollen Kaffee/Kuchen gesorgt, bevor uns der Bus wieder zur Burg zurückbrachte.



Am Abend spielte dann zum zweiten Mal eine Band auf, was für eine prima Stimmung – und am anderen Morgen heissere Stimmen sorgte. Verantwortungsbewusst wie Presis nun mal sind, ging der Abend deutlich früher und nicht mehr ganz so feuchtfröhlich zu Ende. Was einem klaren Kopf für die lange Heimreise gut tut.

Nach einem reichlichen Frühstück war denn wieder Aufbruch angesagt.

Fazit: Klasse Haufen, tolle Kontakte, viele Ideen und Dank Joe Fink, der als Ausrichter des 2023 UCF23-Presidents-Meeting die Hand hob, sind es im kommenden Jahr für uns nur 200km Anfahrt in den schwarzen Wald.

Und von dort, von Joe Fink und dem NPC erging die herzliche Einladung zur Teilnahme an deren tollen "7. NPC Winter Party". Sofort aufgenommen in unseren eigenen Veranstaltungskalender.


Mit ordentlicher Freude darüber, dass es sich lohnte mit unserem neuen Chapter gleich von Anfang dem UFC23 beizutreten, und vielen Impulsen für kommende Touren ging die Heimreise flux und ohne Stau zu Ende.


Ihr dürft also gespannt sein, was da den Anfang nahm und noch alles Gutes auf uns zukommen wird.

Eure Gitta







119 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page