top of page
Suche

Wir sind unfassbar traurig 13.12.2023

Aktualisiert: 31. Dez. 2023

Gitta S., 2023-12-16: Worte können nicht beschreiben, wie bei uns das große Unglück einschlug, als wir am Freitag nach vielen Bemühungen Gewissheit bekamen über den Tod von unserem geliebten Freund Franz Kraus.

Am Dienstag kam Franz erst von seinem Thailandurlaub zurück. Seit Mittwochabend und besonders intensiv ab Donnerstag versuchten verschiedene Freunde Franz mit allen Möglichkeiten zu erreichen. Als auch am Freitagmorgen die an ihn geschickten Nachrichten noch ungelesen blieben, alarmierten wir zusammen die örtliche Polizei.



Diese erhörte unsere Bitte möglichst schnell etwas zu unternehmen, und so betraten die Beamten im Laufe des Freitags die Wohnung von Franz. Dort fanden sie ihn tot vor. Sein Tod trat wahrscheinlich bereits am Mittwoch-Nachmittag oder -Abend ein.

Weil Brigitte und Dietmar, die Freunde, die in Kempten räumlich am nächsten wohnen, draußen wartend mit dabei waren, konnte die Polizei nicht anders, als ihnen im Vertrauen die traurige Nachricht mitzuteilen. Zwischenzeitlich kam über die Polizei der Kontakt zwischen Dietmar und den Angehörigen von Franz zustande. Diese erlaubten uns die traurige Nachricht hier zu veröffentlichen.

Wir sind fassungslos, wie schnell und unerbittlich Franz aus unseren Herzen gerissen wurde…


Noch am Dienstag und Mittwoch hatten verschiedene von uns direkten Kontakt mit ihm. Überhaupt nichts deutete darauf hin, dass Franz, der am Dienstag wieder, aus Thailand kommend, in München landete mit seiner Gesundheit so große Schwierigkeiten hatte. Er machte fröhlich Pläne für den Samstag und die kommende Woche...



Franz war in unserem Verein mehr als nur die absolut beste „gute Seele“. Man darf mit Recht sagen, kein anderes Mitglied war im Chapter beliebter als er. Keiner hatte mehr Freunde. Seine Touren waren immer am schnellsten ausgebucht. Wie man auf unserer Webseite lesen kann, hat Franz gerade wieder in den letzten Tagen unglaublich wunderbare Reisen und Veranstaltungen für unser Programm in 2024 geplant.


Franz fühlte sich sauwohl in unseren Reihen. Seit Mitte der neunziger Jahre fährt Franz bereits Harley. Und was dies für Ihn bedeutete, weiß jeder der ihn kannte. Franz bedauerte, nicht an unserer letzten Mitgliederversammlung dabei gewesen zu sein. Im direkten Kontakt teilte er mir mit, dass er nicht nur mit unseren geplanten Vorhaben einverstanden ist, er versicherte mir, dass die Zeit in unserem Chapter die bisher schönsten aller Chapter-Jahre sind, die er je erlebt hat und dass er sich unheimlich wohl fühlt mit uns allen. Es war ihm wichtig zum Ausdruck zu bringen, dass er dabei mit Stolz und Freude das Patch des Road Captain tragen kann. Franz hat in den letzten beiden Jahren, in unserer Gruppe, dass an Zusammenhalt und Harmonie gefunden nach dem er immer strebte. Besonders gefiel im dabei der Begriff des "Kümmerers" für unsere Vorständler. Einfach Kümmerer die für die Mitglieder da sind - und nicht umgekehrt.


Und nun zerreißt uns der Schmerz, nimmt uns die Luft zu atmen...

Heute Morgen haben wir seitens der, von der Polizei ausfindig gemachten Angehörigen, im direkten Kontakt, die Erlaubnis bekommen, hier auf unserer Webseite von seinem Ableben zu berichten. Die Angehörigen selbst wissen selbst erst seit wenigen Stunden vom Unglück. Verständlicherweise nehmen erst noch die Formalitäten ihren Lauf, bevor seitens der Angehörigen über eine Trauerfeier bzw. Beerdigung gesprochen werden kann.

Man hat uns versprochen uns darüber auf dem Laufenden zu halten. Wir informieren alle Mitglieder und Freunde, über die bekannten Kanäle sobald wir weiteres dazu wissen.


Wir lieben Dich Franz und nehmen Dich mit, als unseren besten Freund, in unseren Herzen, auf alle unsere Touren - für immer.


Gitta Schwab


Unser Franz...
















1.065 Ansichten8 Kommentare
bottom of page